Sportlicher Jahresrückblick 2016

2016 war geprägt von – der Geburt unserer zweiten Tochter und dem Umbau unseres Hauses. Trotzdem ging es sich mit rund 1.450 Lauf – und 4.300 Radkilometern aus, worüber ich selbst ein wenig überrascht bin.

Laufen und Radeln zu „abstrakten“ Tageszeiten – das ist es wohl, was 2016 gekennzeichnet hat. Stehe ich von Haus aus selten nach 6 Uhr auf, war es dieses Jahr oft schon fünf Uhr – um noch schnell eine Runde in den Laufschuhen zu drehen oder rechtzeitig für die Anfahrt in die Arbeit mit dem Rennrad „betriebsbereit“ zu sein.

Weiterlesen „Sportlicher Jahresrückblick 2016“

In die Arbeit&zurück

Heute 48,63 Kilometer in die Arbeit und zurück gelaufen. Am Morgen kühl, am Nachmittag heiß. Trotzdem lief alles wie am Schnürchen, weil ich nicht zu viel wollte, ausreichend getrunken habe und die Strecke zu jeder Tages- und Nachtzeit einfach wunderschön ist.

Grobe Daten: Losgelaufen um 4:30 Uhr, Ankunft Arbeit 6:45 Uhr. Zurück startete ich um 15:40 Uhr, Ankunft zu Hause Punkt 18 Uhr. Hatte es in der Früh noch kurz genieselt, machte sich am Nachmittag sommerliche Hitze über den Feldern breit. Nachdem ein Teil der Strecke durch den Wald führt, wurde es jedoch nicht zu heiß… Weiterlesen „In die Arbeit&zurück“

Arbeitsstrecke per Rad – ein kleines Resümee

2015 bin ich bisher rund 25 Mal die Arbeitsstrecke zwischen Königsdorf und Otterfing mit dem Rennrad, Mountainbike oder mit dem Tourenrad  angegangen. Eine großartige Route, die sich nach Lust und Laune variieren lässt!

Meine Radlstrecke ist gute 23 Kilometer (in eine Richtung) lang. Nicht gerade wenig, aber auch nicht zu viel, um es nicht (zumindest mit dem Rennrad) in durchschnittlich 50 Minuten unter die Räder zu nehmen. Ich stelle dabei immer wieder fest, dass 2-3 Mal die Woche eine völlig ausreichende “Dosis” ist. Zwanghaft mehr zu wollen, verdirbt den Spaß, weniger ist schlicht nicht ausreichend, um den Bewegungsdrang zu stillen….. Weiterlesen „Arbeitsstrecke per Rad – ein kleines Resümee“