Hennenkopf bei Hochnebel

Manchmal muss man einfach etwas Glück haben – diese traumhaften Hochnebelverhältnisse stellten sich im Herbst 2018 in den bayerischen Voralpen ein.

Mit dem Rad ging es von Königsdorf nach Tölz, wo ich meinen Bruder Urs einsammelte. Wir radelten in der Dunkelheit ins Längental, wanderten und kraxelten auf Probstenwand und Hennenkopf und liefen über die Probstenalm zurück zu den Rädern. Auf der Rückfahrt nahm ich noch den Zwiesel mit.

Ultramarathon auf die Benediktenwand

Heute ging es, recht spontan, mit den Laufschuhen von zu Hause aus auf die Benediktenwand. Am Ende wurde der längste Lauf draus, den ich je gelaufen bin – ein Ultramarathon by fair means.

Das Wetter ist nicht gerade vielversprechend. Wolken drücken durch’s Tölzer Land, immerhin regnet es nicht, noch nicht. Ich habe meinen Laufrucksack ordentlich gefüllt, schließlich habe ich keine Ahnung, was mich heute genau erwarten wird. Auf die 1800 Meter hohe Benediktenwand soll es gehen, was dann passiert – man wird sehen. Immerhin hab ich auf Google Maps ausklamüsert, dass es bis zum Gipfel exakt 30 km sein müssen.

Weiterlesen „Ultramarathon auf die Benediktenwand“